Wilkommen bei prevention.ch !

prevention.ch ist die umfassende Wissens- und Austauschplattform im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung. Sie vernetzt die Themen nichtübertragbare Krankheiten, Sucht und psychische Gesundheit.

Klarer Kopf im Strassenverkehr

Sammlung : Thema des Monats - 22. Dezember 2022

Sammlung Substanzen Verkehr
Klarer Kopf im Strassenverkehr

Einleitung

  • 1. Artikel

    Das Führen eines Fahrzeugs erfordert volle Aufmerksamkeit. Alkohol, illegale Drogen und gewisse Medikamente schränken unsere Fahrfähigkeit ein.

    Wirkungen von Alkohol und anderen Substanzen aufs Fahren

    Thema des Monats Artikel /
  • 2. Artikel

    Der Konsum von Alkohol, Drogen und Medikamenten beeinträchtigt die Fahrfähigkeit und erhöht das Unfallrisiko. Das Faltblatt von Sucht Schweiz geht auf Fragen ein, wie der Konsum von psychoaktiven Substanzen die Fahrfähigkeit beeinflusst und welche rechtlichen Konsequenzen das Fahren unter deren Wirkung nach sich zieht.

    Alkohol, illegale Drogen und Medikamente im Strassenverkehr

    Thema des Monats Artikel /
  • 3. Artikel

    Angel sein heisst, zugunsten der Verkehrssicherheit auf Alkohol- und illegalen Drogenkonsum zu verzichten, von vergünstigten alkoholfreien Getränken zu profitieren und anschliessend sich und seine Freund:innen sicher nach Hause zu fahren. Wer trinkt, fährt nicht ─ wer fährt, trinkt nicht.

    Nightlife-Projekt «be my angel tonight»

    Thema des Monats Artikel /
  • 4. Artikel

    Gesucht: Fahrer/innen (für nächtliche Fahrten auf winterlichen Strassen); Begleitpersonen und Telefonisten/Telefonistinnen. Alle Freiwilligen sind in der Nez Rouge-Familie willkommen. Ohne sie gibt es keine Aktion Nez Rouge! Anmeldungen und weitere Informationen unter nezrouge.ch.

    Freiwillige gesucht

    Thema des Monats Artikel /
  • 5. Artikel

    Wer fährt, bleibt nüchtern. Am leckersten gelingt dies mit einem alkoholfreien Drink.

    Alkoholfrei unterwegs: attraktive Mocktail-Rezepte

    Thema des Monats Artikel /
  • 6. Artikel

    Du hast gestern Abend Alkohol getrunken und sollst heute wieder Auto fahren? Mit wenigen Klicks rechnet der Promillerechner von «be my angel tonight» aus, wie lange es dauert, bis der Alkoholgehalt im Blut abgebaut ist. Unter Berücksichtigung von Alter, Geschlecht, Gewicht und Anzahl konsumierter alkoholischer Getränke findest du so rasch heraus, wann du dich wieder hinters Steuer setzen darfst.

    Promillerechner: Wann bin ich wieder nüchtern und fahrfähig?

    Thema des Monats Artikel /
  • 7. Artikel

    Am Steuer Nie verpackt kompaktes Präventionswissen in kurze Online-Lernquiz. Mit wenigen Fragen erläutern sie die Gefahren, Auswirkungen und gesetzlichen Vorschriften zu «Alkohol», «Cannabis» und «Medikamenten» im Strassenverkehr.

    Online-Quiz zu Fahrfähigkeit

    Thema des Monats Artikel /
  • 8. Artikel

    Ab wann stellt die Einnahme von THC-haltigem Cannabis eine Gefahr für den Verkehr dar? Diese Frage beantwortet eine aktuelle Studie des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Basel. Die Studienautoren kommen zum Schluss, dass eine Konzentration von 3,0 bis 4,1 Nanogramm pro Milliliter (ng/ml) THC im Blut Fahrerinnen und Fahrer etwa so stark beeinträchtigt wie 0,5 Promille Alkohol. Ein erhöhtes Unfallrisiko durch Cannabis-Konsum ergibt sich ab einem Wert von 5 ng/ml.

    Faktenblatt: THC-Grenzwert für Cannabis im Strassenverkehr

    Thema des Monats Artikel /
  • 9. Artikel

    In der Schweiz haben die mit Substanzeinfluss verursachten Verkehrsunfälle mit Personenschäden in den letzten 30 Jahren abgenommen. Von den Substanzen hat Alkohol über den ganzen Zeitraum mit Abstand den grössten Teil der Verkehrsunfälle verursacht (1992: 2765 Fälle, 2021: 1616 Fälle). Während die Unfälle aufgrund von Alkoholkonsum rückläufig sind, steigen aber jene aufgrund von Drogeneinfluss oder Medikamenteneinfluss an.

    Verkehrsunfälle mit Substanzeinfluss

    Thema des Monats Artikel /
  • 10. Artikel

    Führerausweise können entzogen werden, wenn das Fahren unter Substanzeinfluss nachgewiesen werden kann. Führerausweise können aber auch aufgrund nachgewiesener Trunksucht oder anderer Drogensucht entzogen werden. Der MonAM-Indikator zeigt den Anteil der Gründe für Führerausweisentzüge wegen Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenkonsum.

    Führerausweisentzüge in Zusammenhang mit Substanzeinfluss

    Thema des Monats Artikel /
  • 11. Artikel

    Verhindere Verkehrsunfälle – wir unterstützen dich dabei!

    Unfallprävention: Schulungsangebote zum Anfassen und Erleben

    Thema des Monats Artikel /
  • 12. Artikel

    Alkoholisiert im Strassenverkehr unterwegs? Keine gute Idee. Denn Alkohol verlängert die Reaktionszeit, beeinträchtigt den Gleichgewichtssinn sowie das Sehvermögen und verschlechtert die Körperkoordination.

    Fahrsimulatoren zur Unfallprävention

    Thema des Monats Artikel /
  • 13. Artikel

    Im Falle eines Unfalls wegen Grobfahrlässigkeit - dazu gehören unter anderem auch Alkohol und Drogen am Steuer - haben die Versicherungen die gesetzliche Pflicht, Leistungen zu kürzen. Lass dir von diesem Video erklären, was das genau heisst!

    Regress – einfach erklärt

    Thema des Monats Artikel /
  • 14. Artikel

    Zum Feiern gehört Alkohol, denken viele. Doch es gibt Alternativen. In den letzten Jahren ist die Zahl der alkoholfreien Party-Getränke explodiert. Jede Biermarke hat ihre alkoholfreie Linie. Und es geht weiter mit immer mehr Dinks Alternativen, also Gin und Rum ohne Alkohol. Wein und Sekt sind ebenfalls im Kommen. Am besten sind aber alkoholfreie gemischte Drinks, auch Mocktails genannt.

    Alternative Drinks – Drinks Alternativen

    Thema des Monats Artikel /
  • 15. Artikel

    Sober Curiosity, Teetotalism, Liquid Evolution: Es klingt hip, modern und sehr gesund. Hinter diesen Schlagwörtern steht ein neuartiger Trend, der auf einen gesunden Lebensstil ohne Alkoholkonsum abzielt. Zum Hashtag «Sober Curiosity» findet man auf der Social Media-Plattform Instagram heute rund 433 000 Beiträge. Was ist am Verzichtstrend dran? Ist er eine natürliche Entwicklung oder gar eine Bewegung und warum meinen viele, dieser Trend beträfe nur die junge Generation?

    Ist abstinent im Trend?

    Thema des Monats Artikel /
Nach oben scrollen