Wilkommen bei prevention.ch !

prevention.ch ist die umfassende Wissens- und Austauschplattform im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung. Sie vernetzt die Themen nichtübertragbare Krankheiten, Sucht und psychische Gesundheit.

Adobe Stock 334513059
Frauengesundheit

Einleitung

  • 1. Artikel

    Das Geschlecht beeinflusst unsere Gesundheit wesentlich. Betrachten wir Gesundheitsrisiken, Gesundheitsverhalten und Krankheitsverläufe gibt es teilweise deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern. MonAM, das Schweizer Monitoring-System Sucht und nichtübertragbare Krankheiten, liefert Informationen dazu.

    Nichtübertragbare Krankheiten und Geschlecht

    Thema der Woche Artikel /
  • 2. Artikel

    Mann oder Frau? Die Frage ist für Prävention, Diagnose und Therapie zentral, wird in der Forschung aber zu wenig gestellt. Damit sich das verbessert, braucht es ein Umdenken auf vielen Gebieten, angefangen bei der Grundlagenforschung. Ursachen für die Vernachlässigung geschlechtsspezifischer Unterschiede in der Forschung sind in diesem Artikel des Schweizer Forschungsmagazins Horizonte erklärt.

    Sogar das Geschlecht von Zellen beeinflusst die Krankheit

    Thema der Woche Artikel /
  • 3. Artikel

    Das SuchtMagazin widmet sich in der April-Ausgabe von 2020 dem Thema Frau und Sucht. Es zeigt sich, dass die geschlechtsspezifischen Unterschiede verschiedener Abhängigkeiten teilweise alten Rollenmustern folgen. In anderen Bereichen lässt sich aber eine Emanzipation davon feststellen. Zudem werden beispielsweise die Themen Suchtprävention bei Mädchen, Frauen in Kontakt- und Anlaufstellen und Suchtmittelkonsum während der Schwangerschaft thematisiert.

    SuchtMagazin: Frau und Sucht

    Thema der Woche Artikel /
  • 4. Artikel

    Das Geschlecht in seiner biologischen und soziokulturellen Ausprägung beeinflusst den Gebrauch psychoaktiver Substanzen sowie die Ursachen einer Abhängigkeit. Zu diesem Ergebnis kommen verschiedene Studien. Wie eine Befragung von Suchtpräventionsfachstellen zeigte, finden aber Geschlechteraspekte noch keine umfassende Berücksichtigung in präventiven Interventionen, obwohl dies aufgrund der genderspezifischen Unterschiede sehr wünschenswert wäre.

    Geschlecht/Gender und Abhängigkeit

    Thema der Woche Artikel /
  • 5. Artikel

    Frauen können beim Ausstieg mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert werden. Wenn Sie wissen, was das Aufhören für Frauen besonders schwierig macht, können Sie Ihren Rauchstopp erfolgsversprechender planen.
    Grosse Studien haben gezeigt, dass Frauen weniger Aufhörversuche machen und dabei öfter scheitern als Männer.

    Frauen und Rauchen

    Thema der Woche Artikel /
  • 6. Artikel

    Es sind Frauen, die beruflich erfolgreich sind und mitten im Leben stehen. Und doch haben sie ein Geheimnis in sich getragen: Sie sind oder waren alkoholabhängig. Die überwiegende Zahl der Betroffenen sind nicht gesellschaftliche Außenseiterinnen, sondern Berufstätige und Mütter. Und das Problem gewinnt an Dringlichkeit: Während der gesundheitlich riskante Alkoholkonsum bei Männern in den vergangenen Jahren abgenommen hat, bleibt er bei Frauen gleich oder steigt sogar.

    Dokumentation: Erfolgreiche Frauen und Alkoholsucht

    Thema der Woche Artikel /
  • 7. Artikel

    Das Video stellt drei hilfreiche Apps und Internetseiten vor, die in vielen verschiedenen Sprachen funktionieren.

    Frauengesundheit

    Thema der Woche Artikel /
  • 8. Artikel

    Aus den Erfahrungen von Frauen mit chronischen Krankheiten lernen und die Gesundheitsversorgung verbessern. 10 Empfehlungen zur Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung von Frauen mit chronischen Erkrankungen unter besonderer Berücksichtigung von Patientinnen mit Migrationserfahrung.

    MIWOCA - Migrant Women’s Health Care Needs for Chronic Illness Services in Switzerland

    Thema der Woche Artikel /
  • 9. Artikel

    Die Unterlagen richten sich an Lehrpersonen der Aus- und Weiterbildung von Gesundheitsfachpersonen und soll die Unterrichtsgestaltung erleichtern. Die Lehrpersonen finden darin theoretische Hintergründe, Ziele für den Unterricht, Arbeitsblätter sowie einen exemplarischem Unterrichtsablauf .

    Lehrmittel Frauengesundheit in der Migration

    Thema der Woche Artikel /
  • 10. Artikel

    Frauen und Männer in der Schweiz sind unterschiedlich gesund. Die Schweizerische Gesundheitsbefragung von 2017 zeigt auf, dass Männer weniger Screening- und Präventionsprogramme nutzen als Frauen, öfter unter Typ-2-Diabetes leiden, mehr rauchen und mehr Stunden täglich im Sitzen verbringen. Eine geschlechtsspezifische Analyse der Gesundheit ermöglicht es auch, spezifische Präventions- und Gesundheitsförderungsstrategien für Männer zu entwickeln.

    Gesundheit und Geschlecht in der Schweiz

    Thema der Woche Artikel /
  • 11. Artikel

    Das Frauengesundheitsportal der deutschen Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) informiert über aktuelle Veranstaltungen und stellt Fachpublikationen sowie Broschüren gratis zur Verfügung. Themen im Bereich Frauengesundheit wie chronische Unterleibsschmerzen, Osteoporose, gutartige Gebärmuttererkrankungen und vieles mehr werden ebenso beleuchtet wie Suchtprävention bei Frauen; interessant für jederfrau und jedermann!

    Frauengesundheitsportal Deutschland

    Thema der Woche Artikel /
  • 12. Artikel

    Frauen und Männer unterscheiden sich deutlich in Bezug auf Gesundheit und Krankheit. Neben unterschiedlichen Erkrankungshäufigkeiten lassen sich auch geschlechterbezogene Unterschiede bei der Wahrnehmung von Symptomen und bei der Inanspruchnahme von Versorgungsangeboten feststellen. Das deutsche Robert Koch-Institut (RKI) widmet eine Webseite der Frauengesundheit. Hier werden Daten aus Deutschland, aktuelle Forschungsprojekte und Informationen von Dritten vorgestellt.

    Informationen zur Frauengesundheit vom deutschen Robert Koch-Institut (RKI)

    Thema der Woche Artikel /
  • 13. Artikel

    In der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, dass Frauen und Männer unterschiedlich häufig krank werden und sterben. Unterschiede zwischen den Geschlechtern in Risikofaktoren, Krankheitsmechanismen und Arzneimittelwirkungen sind auch über Corona hinaus überaus bedeutsam. Wie zeigen sich Geschlechterunterschiede konkret in der Medizin und in der Forschung? Wie kann Gendermedizin vorangebracht werden? Diese und weitere Fragen diskutiert Prof. Dr. med. Vera Regitz-Zagrosek im BiblioTalk.

    Podcast «Gendermedizin und Gleichstellung – warum brauchen wir das?»

    Thema der Woche Artikel /
  • 14. Artikel

    Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass Frauen vom Gesundheitspersonal nicht genügend ernst genommen werden. Zudem werden Forschung und klinische Versuche oft ausschliesslich mit Männern durchgeführt. Ein Postulat möchte deshalb den Bundesrat beauftragen aufzuzeigen, welche Massnahmen bereits getroffen wurden oder anzustossen wären, damit die Wissenschaft und das Gesundheitspersonal in den Bereichen Forschung, Prävention und Pflege die spezifischen Bedürfnisse der Frauen besser berücksichtigen.

    Postulat: Gesundheit der Frauen. Bessere Berücksichtigung ihrer Eigenheiten

    Thema der Woche Artikel /
  • 15. Artikel

    Der Leitfaden «Weibliche Genitalbeschneidung und Kindesschutz» des Netzwerks gegen Mädchenbeschneidung Schweiz richtet sich in erster Linie an Fachpersonen: Er soll ihnen helfen, gefährdete Kinder zu erkennen – und adäquat zu reagieren.

    Mädchen vor weiblicher Genital­beschneidung schützen

    Thema der Woche Artikel /
  • 16. Artikel

    Erstmals seit dem Beginn des BMI-Monitorings im Schuljahr 2005/06 sind die Unterschiede beim Anteil der übergewichtigen Mädchen im Vergleich zu jenem der übergewichtigen Jungen auf allen untersuchten Schulstufen statistisch signifikant. Pressemitteilung:

    BMI-Monitoring 2020 – erstmals signifikante Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen

    Thema der Woche Artikel /
  • 17. Artikel

    Endometriose ist eine der häufigsten Unterleibs-Erkrankungen bei Frauen. Sie ist eine chronische Erkrankung, die starke Schmerzen verursacht und die Fruchtbarkeit mindert. Die Ursache sind Ansiedlungen von Gewebe ausserhalb der Gebärmutter. Bis eine Endometriose diagnostiziert wird, dauert es oft Jahre. Bis dahin versuchen viele Frauen, irgendwie mit ihren Schmerzen zurechtzukommen. Ein Online-Symposium zum “Tag der Endometriose» stellt aktuelle Ergebnisse aus der Forschung vor.

    Endo Ladies: Online Symposium zum “Tag der Endometriose”

    Thema der Woche Artikel /
  • 18. Artikel

    Bei starken Regelschmerzen sollen Frauen nicht arbeiten müssen – bei vollem Lohn. So sieht es ein neuer Gesetzesentwurf der spanischen Regierung vor, der noch vom Parlament bestätigt werden muss. Ein SRF-Artikel stellt die Ziele einer solchen Massnahme und die Kritik daran vor. «Das Ziel der Regierung wurde erreicht: eine gesellschaftliche Debatte anzustossen, über Menstruation und was Menstruation für bestimmte Frauen bedeutet» so die Journalistin Julia Macher.

    Als erstes Land in Europa plant Spanien den Menstruationsurlaub

    Thema der Woche Artikel /
Nach oben scrollen