Wilkommen bei prevention.ch !

prevention.ch ist die umfassende Wissens- und Austauschplattform im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung. Sie vernetzt die Themen nichtübertragbare Krankheiten, Sucht und psychische Gesundheit.

Weltgesundheitstag 2022
Klimawandel und Gesundheit

Einleitung

  • 1. Artikel

    Die WHO schätzt, dass jedes Jahr mehr als 13 Millionen Todesfälle auf der Welt auf vermeidbare Umweltursachen zurückzuführen sind. Dazu gehört auch die Klimakrise, die die grösste Gesundheitsbedrohung für die Menschheit darstellt. Die Klimakrise ist damit auch eine Gesundheitskrise. Angesichts dieser Zusammenhänge möchte die WHO am Weltgesundheitstag 2022 die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf Massnahmen lenken, die notwendig sind, um die Menschen und den Planeten gesund zu erhalten.

    Weltgesundheitstag 2022: Die Klimakrise ist auch eine Gesundheitskrise

    Thema des Monats Artikel /
  • 2. Artikel

    Klima und Gesundheit. Der Klimawandel ist eine Realität und auf Basis von Klima­szenarien muss von einem weiteren Temperaturanstieg ausgegangen werden. Bereits heute sind in der Schweiz die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt erkennbar.

    Die gesundheitlichen Folgen des Klimawandels für die Bevölkerung reduzieren

    Thema des Monats Artikel /
  • 3. Artikel

    Der Klimawandel bedroht die jahrelangen Fortschritte im Bereich der öffentlichen Gesundheit und der nachhaltigen Entwicklung. Angesichts des unvermeidlichen Temperaturanstiegs ist eine beschleunigte Anpassung der Strategien zur Eindämmung des Klimawandels unerlässlich, um die Gesundheit der Menschen auf der ganzen Welt zu schützen.

    Der Lancet-Countdown zur Gesundheit und Klimawandel: «code red» für eine gesunde Zukunft

    Thema des Monats Artikel /
  • 4. Artikel

    Das "European Climate and Health Observatory" unterstützt Europa dabei, sich auf die Auswirkungen des Klimawandels auf die menschliche Gesundheit vorzubereiten, indem es Zugang zu einschlägigen Informationen und Instrumenten bietet. Ausserdem fördert das Observatory den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den relevanten internationalen, europäischen, nationalen und nichtstaatlichen Akteuren.

    Das European Climate and Health Observatory

    Thema des Monats Artikel /
  • 5. Artikel

    Ein Forscherteam der Universität Bern hat nachgewiesen, dass der Klimawandel und die Alterung der Bevölkerung eine doppelte Herausforderung für künftige Generationen darstellen. Das Team schätzt nicht nur, dass in den letzten 50 Jahren mehr als 9 % der Todesfälle in der Schweiz durch sehr heisse oder kalte Temperaturen verursacht wurden, sondern auch, dass die Gesundheitsbelastung durch Hitze aufgrund des Klimawandels und der fortschreitenden Alterung der Bevölkerung noch zunehmen wird.

    Klimawandel und Alterung: eine doppelte Herausforderung

    Thema des Monats Artikel /
  • 6. Artikel

    Die Ärzteschaft der Schweiz anerkennt den Klimawandel als substanzielle Bedrohung für die regionale und globale Gesundheit. Sie hat deshalb eine Strategie erarbeitet, um eine Verstärkung der Massnahmen zur Förderung von Planetary Health zu unterstützen. Die Schweizer Ärzt:innen formulieren die Vision eines nachhaltig gesundheitsfördernden und klimaresilienten Schweizer Gesundheitswesens und möchte mithelfen, diese Zielsetzung mit verhältnismässigen, finanziell tragbaren Massnahmen zu erreichen.

    Strategie der Ärzteschaft der Schweiz zum Klimawandel

    Thema des Monats Artikel /
  • 7. Artikel

    Hitze kann die Sterblichkeit und Morbidität – insbesondere bei Menschen mit chronischen Krankheiten – erhöhen, den Schwangerschaftsverlauf ungünstig beeinflussen und die psychische Gesundheit beeinträchtigen. Da die globale Bevölkerung mit immer heißerem Wetter konfrontiert ist, ist es dringend nötig, die wirksamsten Präventionsmassnahmen zu kennen, um die negativen Auswirkungen von Hitze auf die Gesundheit zu mildern. "The Lancet" hat hierzu eine Serie mit aktuellen Studien veröffentlicht.

    Hitze und gesundheitliche Risiken

    Thema des Monats Artikel /
  • 8. Artikel

    Die globalen Temperaturen werden im 21. Jahrhundert als Folge des Klimawandels ansteigen. Längere Perioden hoher Temperaturen bedeuten physiologischen Stress für den menschlichen Körper, der die häufigsten Todesursachen weltweit, wie Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus und Nierenerkrankungen, verschlimmert. Die WHO stellt praktische und umsetzbare Leitlinien vor, die Leben retten können.

    Zahlen und Fakten der WHO: Gesundheit und Hitze

    Thema des Monats Artikel /
  • 9. Artikel

    Hitze ist ein Gesundheitsrisiko und verschlimmert bestehende Krankheiten wie Herz-Kreislauf-, Atemwegs-, Nieren- oder psychische Erkrankungen. Aufgrund zunehmender Hitzebelastung ist die Prävention von Hitzeauswirkungen auf die Bevölkerung wichtig. Die Hitze-Massnahmen-Toolbox richtet sich an Fachpersonen und Behörden, die zum Schutz der Bevölkerung vor Hitze beitragen möchten. Sie zeigt Handlungsoptionen zur Vorbeugung von hitzebedingten Gesundheitsproblemen und enthält viele konkrete Tipps.

    Hitze-Massnahmen-Toolbox

    Thema des Monats Artikel /
  • 10. Artikel

    Hohe Temperaturen beeinflussen die Gesundheit: Direkt kann Hitze Menschen schwächen, indirekt durch veränderte Pflanzenwelt und Pollensaison ihre Gesundheit verschlechtern. Oder Mücken und Zecken verbreiten sich – und mit ihnen Krankheitserreger.

    Hitze und Gesundheit

    Thema des Monats Artikel /
  • 11. Artikel

    Das globale Klima verändert sich langfristig. Dies hat auch in der Schweiz Auswirkungen auf die Umwelt, die Wirtschaft und die Gesellschaft. Die geschätzten Temperaturzunahmen haben einen direkten und indirekten Einfluss auf die Gesundheit der Bevölkerung.

    Broschüren und Poster zu Hitzewelle und Gesundheit

    Thema des Monats Artikel /
  • 12. Artikel

    Nach dem verregneten Juli hoffen wir nun auf einige warme Tage im August. Jedoch bringt heisses Wetter auch einige Gefahren mit sich. Die Hitze kann vor allem bei älteren Menschen Folgen für die Gesundheit haben. Nun wurden die Hitzewarnungen angepasst.

    Der Sommer bringt auch Schattenseiten

    Thema des Monats Artikel /
  • 13. Artikel

    Lebensmittelsysteme haben das Potenzial, die menschliche Gesundheit zu fördern und die ökologische Nachhaltigkeit zu unterstützen; derzeit bedrohen sie jedoch beides. Die Versorgung einer wachsenden Weltbevölkerung mit gesunden Lebensmitteln aus nachhaltigen Lebensmittelsystemen ist eine unmittelbare Herausforderung. Die EAT-Lancet-Kommission bringt Expert:innen zusammen, um globale wissenschaftliche Ziele für eine gesunde Ernährung und eine nachhaltige Lebensmittelproduktion zu entwickeln.

    Die EAT-Lancet-Kommission für gesunde Ernährung aus nachhaltigen Lebensmittelsystemen

    Thema des Monats Artikel /
  • 14. Artikel

    Die DGE fordert und fördert eine nachhaltigere Ernährung – etwa durch deren Umstellung auf mehr pflanzliche Lebensmittel – in all ihren Dimensionen und Facetten. Dies ist die Kernaussage des neuen Positionspapiers zur nachhaltigeren Ernährung, welches die DGE anlässlich des digitalen Nationalen Dialogs „Wege zu nachhaltigen Ernährungssystemen” veröffentlicht hat.

    Positionspapier zur nachhaltigeren Ernährung

    Thema des Monats Artikel /
  • 15. Artikel

    Die Planetary Health Diet ist eine Richtlinie für die optimale Ernährung für Menschen und für ökologische Nachhaltigkeit, welche durch 37 internationale Expertinnen und Experten zusammengestellt wurde. In diesem Video wird der wissenschaftliche Hintergrund verständlich erklärt.

    Video: Was ist gesunde und nachhaltige Ernährung?

    Thema des Monats Artikel /
  • 16. Artikel

    Todesfälle durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD) können mit der Belastung durch Verkehrslärm in Verbindung stehen. In einer landesweiten Kohortenstudie wurden die Zusammenhänge nach Lärmquellen untersucht. Unabhängig von der Luftverschmutzung wird die Lärmbelastung durch den Verkehr mit der CVD-Mortalität in Verbindung gebracht, wobei die Auswirkungen unterhalb der aktuellen Grenzwerte beginnen.

    Gesundheitliche Auswirkungen von Verkehrslärm

    Thema des Monats Artikel /
Nach oben scrollen