Wilkommen bei prevention.ch !

prevention.ch ist die neue und umfassende Wissens- und Austauschplattform im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung. Sie vernetzt die Themen nichtübertragbare Krankheiten, Sucht und psychische Gesundheit.

Prävention nichtübertragbarer Krankheiten NCD

Viele Menschen leiden an einer oder mehreren Krankheiten, die nicht ansteckend sind. Diese nichtübertragbaren Krankheiten (non communicable diseases NCD) gehören zu den häufigsten Todesursachen in der Schweiz. Die meist verbreiteten NCD sind Krebs, Diabe-tes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Atemwegserkrankungen, muskuloskelettale Erkrankun-gen, psychische Erkrankungen und Demenz. Mit zunehmendem Alter leiden Menschen häufig nicht nur an einer, sondern an mehreren Krankheiten (Multimorbidität).
In der Schweiz leben über 2.2 Millionen Menschen mit einer NCD. Vier NCD verantworten rund zwei Drittel aller Todesfälle: Herz-Kreislauf-Erkrankungen (33%), Krebs (26%), Atem-wegserkrankungen (6%) und Diabetes (2%). Bei über 16% aller Sterbefälle liegt eine De-menzerkrankung vor. NCD sind zudem verantwortlich für die meisten vorzeitigen Todesfälle (vor dem 70. Lebensjahr) und verursachen 80% der gesamten Schweizer Gesundheitskos-ten (rund 65 Milliarden Franken im Jahr 2018).
Der Lebensstil beeinflusst das Risiko, an einer NCD zu erkranken. Wer raucht, viel Alkohol trinkt, sich unausgewogen ernährt, zu wenig bewegt oder erholt, wird eher krank, als eine Person, die gesund lebt. Auch das zunehmende Alter, sozioökonomische Faktoren und teils die Gene beeinflussen das Risiko. Gesundheitsförderung und Prävention helfen, NCD-Erkrankungen und die damit verbundenen Kosten und das Leid zu verringern.
NCD

Neue Artikel

Alle anzeigen

Lassen Sie sich inspirieren